Computerkurse für Senioren

28. September 2017

Auch in der neuen Amtsperiode des Siegener Seniorenbeirates wird die bewährte Zusammenarbeit mit dem Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium in Sachen Computerkurse

fortgesetzt. So  heißt es bald wieder "Senioren ans Netz".

Eine Vorbesprechung findet am 11. Oktober 2017 um 14 Uhr im Computerraum 208 der Schule statt.

An diesem Tag werden die verschiedenen Gruppen eingeteilt. Mehrere Oberstufenschüler, welche bereits einschlägige Erfahrungen mit der Computer-Seniorenarbeit in der Schule haben, stehen erneut als Schüler-Lehrer bereit. Die Lerninhalte orientieren sich an den Seniorenschülern. Jeder wird dort abgeholt, wo er jetzt steht. Die folgenden Kurse sind geplant:

  • Ein Computer-Anfängerkurs
  • Ein Kurs für Interessenten, welche ihre Kenntnisse auffrischen, erweitern und vertiefen wollen

Näheres zu alledem am 11. Oktober.

Die Schulcomputer werden genutzt, und die Teilnehmer können zusätzlich ihren eigenen Laptop mitbringen.

Computersprache und digitales Wissen werden anschaulich vermittelt. Bei Bedarf erfolgen auch Anleitungen zum Gebrauch von Tabletts und Smartphones.

 

Die Kurse beginnen nach den Herbstferien wie folgt:

 

Ab 6.11.2017 montags um 16 Uhr, ab 8.11.2017 mittwochs um 14 Uhr.

 

Die Veranstaltungen laufen bis zum Beginn der Osterferien im Mäz 2018.

Die organisatorische Leitung liegt in den Händen von Hans Amely, Mitglied im Seniorenbeirat der Universitätsstadt Siegen.

Anmeldungen und weitere Auskünfte unter 404 2202 (Frau Sturm) und 404 2146 (Frau Radine).


Sportbroschüre erscheint in zweiter Auflage

14. März 2017

 



Zu der vom Siegener Seniorenbeirat herausgegebenen Broschüre

 

„Bewegungsangebote für Senioren in der Universitätsstadt Siegen“

 

sind zahlreiche positive Rückmeldungen eingegangen.

Die übersandten Änderungs- und Ergänzungsvorschläge werden  bei der in Kürze erscheinenden Neuauflage angemessen berücksichtigt werden.

Die Verfasser der Schrift werden auch in Zukunft auf eine bestmögliche und nachhaltige Aktualisierung bedacht sein.


Aktuelles für Senioren

12. Februar 2016

Aufgepasst !!!

Immer wieder versuchen Anrufer an das Geld älterer Menschen zu gelangen. Durch den sogenannten „Enkeltrick“ melden sie sich telefonisch bei Senioren und geben vor, vermeintliche Neffen, Schwager oder sonstige Verwandte zu sein. Durch Vortäuschung einer finanziellen Notlage versuchen sie so, an erspartes Geld zu gelangen.

Vorsicht ist geboten.

Personen, die einen solchen Anruf erhalten, sollten sich schnellstmöglich unter dem Notruf 110 mit der Polizei in Verbindung setzen.