"Wegweiser durch die digitale Welt für ältere Bürgerinnen und Bürger" wieder verfügbar

17. Januar 2018

 

Dass das Internet als Informations- und Kommunikationsplattform auch älteren Menschen viel zu bieten hat, wissen auch „Späteinsteiger“.

Um ihnen eine Hilfe an die Hand zu geben, hat die BAGSO bereits vor zehn Jahren eine Broschüre erstellt, die ältere Menschen Schritt für Schritt auf ihrem Weg in die digitale Welt begleitet.

In der 96 Seiten umfassenden aktualisierten Broschüre werden die Themen aufgegriffen, die für Neulinge im Internet – und zum Teil auch für Fortgeschrittene – von Interesse sind. Dank der finanziellen Unterstützung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz konnte der Wegweiser nun in einer 8. Auflage nachgedruckt werden. 

 

Nähere Informationen durch anklicken der pdf-Datei. 

                                         

 


Ingrid Röhl-Hirsch vollendet Dreiviertel-Jahrhundert

15. Januar 2018



Siegener Seniorenbeirat gratuliert

 

Der Seniorenbeirat der Universitätsstadt Siegen beglückwünschte sein langjähriges Mitglied Ingrid Röhl-Hirsch zur Vollendung ihres 75. Lebensjahres. Die Jubilarin wurde in Waldenburg/Schlesien geboren. Sie war gerade einmal ein Jahr alt, als ihre Familie in den Westen fliehen musste und schließlich im Raum Nürnberg eine neue Bleibe fand. Dort absolvierte sie dann später eine Ausbildung zur Kindergärtnerin. Große Freude in ihrem Beruf bereitete ihr der Umgang mit jungen Menschen, Beratungsgespräche mit Eltern und kreatives Arbeiten.

 

Mitte der Sechziger zog es sie ins Siegerland, wo sie dann ihren Beruf in einem Kindergarten der AWO ausübte. Ab 1972 studierte sie Sozialarbeit an der neu eingerichteten Gesamthochschule Siegen, später Universität und fand nach erfolgreichem Abschluss eine Stelle bei der AOK. Im Jahre 1977 wurde das Rehabilitations-Angleichungsgesetz verabschiedet. An ihrem Arbeitsplatz war Ingrid Röhl-Hirsch an der konkreten Umsetzung beteiligt. Mitwirkung bei Wiedereingliederung von Behinderten, Arbeitsunfähigen und chronisch Kranken waren Aufgabenfelder, denen sie sich mit hohem Einsatz, Verständnis und Verantwortungsbewusstsein widmete. Damals eingeführte neue Technologien erlebte sie als besonders nutzbringend für ihre Tätigkeit vor Ort. Gerne erinnert sie sich an die zahlreichen Hausbesuche, Gruppensitzungen und Gespräche mit Unternehmern im Sinne ihrer Klientel. Auch an die Mitwirkung bei der praktischen Ausbildung angehender Sozialarbeiter denkt sie gerne zurück.

 

In ihrer Freizeit hat die Jubilarin viele Abenteuerreisen unternommen. So bewältigte sie den Alpenweg E5 in drei Etappen von Bad Hindelang über den Alpenhauptkamm nach Verona. Ein besonderes Abenteuer war eine Tour mit dem Fahrrad an die französische Atlantikküste bis hin zum Mont St. Michel.

 

Seit 2007 gehört sie dem Siegener Seniorenbeirat an; es ist nunmehr ihre dritte Amtsperiode. Besonders aktiv beteiligt sie sich am Arbeitskreis I – Gesundheit, Bewegung, Pflege und Soziales, welcher eine von vier Arbeitsgruppen im Seniorenbeirat darstellt. Durch ein Zweitstudium „Gerontologie“ an der Universität Kassel hat sie sich hierfür eine gute Arbeitsgrundlage erworben.

 

Neben ihrer Tätigkeit im Seniorenbeirat hat sich Frau Röhl-Hirsch insbesondere mit Ahnenforschung beschäftigt. So fand sie aus Nachlassdokumenten heraus, dass ihr Urgroßvater unter Kaiser Franz-Josef als leitender Ingenieur an der Regulierung der Donauschifffahrt am Eisernen Tor beteiligt war. In vergleichbarer Führungsposition erlebte ihr Großonkel den Alpendurchstich zum ersten St. Gotthard-Tunnel. Auf Beides ist sie sehr stolz ,wie auch auf die Schweizer Herkunft einiger ihrer Vorfahren

 

Die Jubilarin hat zwei Kinder und insgesamt 5 Enkelkinder. Sie ist glücklich, wenn diese aus dem Rheinland zu Besuch kommen. Noch heute erfreut sich die Jubilarin an vielfältigen kulturellen Veranstaltungen. Ein Höhepunkt wird der Besuch der Oper „Turandot“ im März sein.

Wünschen wir Ingrid Röhl-Hirsch für die Zukunft alles Gute, besonders viel Gesundheit und noch manch frohe Stunden.


26. Oktober 2017

 

Zum Welttag des Internets am 29. Oktober startet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen bereits zum sechsten Mal die BAGSO InternetWoche.

 

Nähere Informationen durch anklicken der pdf-Datei.


Reges Interesse an Computerkursen für Senioren

24. Oktober 2017

 

Schon bei der inhaltlichen Vorstellung der neuen Computerkurse "Senioren ans Netz" zeigte sich eine hohe Nachfrage durch Vertreter der dritten Generation. Die in Zusammenarbeit mit dem Siegener Seniorenbeirat sowie dem Weidenauer Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium angebotenen Kurse beginnen nunmehr wie folgt:

 

Fortgeschrittene Anfänger: 6. November 2017 um 16.00 Uhr

Neueinsteiger : 8. November 2017 um 14.00 Uhr

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Nähere Auskunft wie folgt: Rathaus Siegen Weidenau Tel. 4042202 und 4042146


In der Seniorenarbeit erfahrene Schüler-Lehrer informieren über die neuen Computerkurse.

Computerkurse für Senioren

28. September 2017

Auch in der neuen Amtsperiode des Siegener Seniorenbeirates wird die bewährte Zusammenarbeit mit dem Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium in Sachen Computerkurse

fortgesetzt. So  heißt es bald wieder "Senioren ans Netz".

Eine Vorbesprechung findet am 11. Oktober 2017 um 14 Uhr im Computerraum 208 der Schule statt.

An diesem Tag werden die verschiedenen Gruppen eingeteilt. Mehrere Oberstufenschüler, welche bereits einschlägige Erfahrungen mit der Computer-Seniorenarbeit in der Schule haben, stehen erneut als Schüler-Lehrer bereit. Die Lerninhalte orientieren sich an den Seniorenschülern. Jeder wird dort abgeholt, wo er jetzt steht. Die folgenden Kurse sind geplant:

  • Ein Computer-Anfängerkurs
  • Ein Kurs für Interessenten, welche ihre Kenntnisse auffrischen, erweitern und vertiefen wollen

Näheres zu alledem am 11. Oktober.

Die Schulcomputer werden genutzt, und die Teilnehmer können zusätzlich ihren eigenen Laptop mitbringen.

Computersprache und digitales Wissen werden anschaulich vermittelt. Bei Bedarf erfolgen auch Anleitungen zum Gebrauch von Tabletts und Smartphones.

 

Die Kurse beginnen nach den Herbstferien wie folgt:

 

Ab 6.11.2017 montags um 16 Uhr, ab 8.11.2017 mittwochs um 14 Uhr.

 

Die Veranstaltungen laufen bis zum Beginn der Osterferien im Mäz 2018.

Die organisatorische Leitung liegt in den Händen von Hans Amely, Mitglied im Seniorenbeirat der Universitätsstadt Siegen.

Anmeldungen und weitere Auskünfte unter 404 2202 (Frau Sturm) und 404 2146 (Frau Radine).


Sportbroschüre erscheint in zweiter Auflage

14. März 2017

 



Zu der vom Siegener Seniorenbeirat herausgegebenen Broschüre

 

„Bewegungsangebote für Senioren in der Universitätsstadt Siegen“

 

sind zahlreiche positive Rückmeldungen eingegangen.

Die übersandten Änderungs- und Ergänzungsvorschläge werden  bei der in Kürze erscheinenden Neuauflage angemessen berücksichtigt werden.

Die Verfasser der Schrift werden auch in Zukunft auf eine bestmögliche und nachhaltige Aktualisierung bedacht sein.


Aktuelles für Senioren

12. Februar 2016

Aufgepasst !!!

Immer wieder versuchen Anrufer an das Geld älterer Menschen zu gelangen. Durch den sogenannten „Enkeltrick“ melden sie sich telefonisch bei Senioren und geben vor, vermeintliche Neffen, Schwager oder sonstige Verwandte zu sein. Durch Vortäuschung einer finanziellen Notlage versuchen sie so, an erspartes Geld zu gelangen.

Vorsicht ist geboten.

Personen, die einen solchen Anruf erhalten, sollten sich schnellstmöglich unter dem Notruf 110 mit der Polizei in Verbindung setzen.